Zusatzversicherungen

  • Nach einer Sonderauswertung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) weisen rund neun Prozent der gemeldeten Schäden in der Kraftfahrt-, Haftpflicht- und Sachversicherung Ungereimtheiten auf.

    Mehr...
  • Die Einbrüche in Deutschland häufen sich, dennoch haben immer mehr Menschen größere Barbeträge im Haus. Schließlich ersetzt im Zweifelsfall ja die Hausratsversicherung den Schaden – so jedenfalls die Annahme. Allerdings schützen sich die Versicherungen meist mit einer Klausel gegen zu viel Unvernunft ihrer Kunden. Zu Recht, wie ein Gericht jetzt festgestellt hat.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Böse Überraschungen vermeiden

    Die Umsatzbeteiligung in der ärztlichen Praxis

    Umsatzbeteiligung

    In Zahnarztpraxen sind Umsatzbeteiligungen weitverbreitet und beliebt. Das variable Vergütungsmodell soll die in der Praxis tätigen Arbeitnehmer (finanziell) motivieren und unternehmerisches Denken fördern. Die Grundsätze der Umsatzbeteiligung sind auch auf die Humanmedizin übertragbar. In Zeiten des Fachkräftemangels kann sich ein Arbeitgeber auf diesem Wege ggf. von anderen Arbeitgebern abgrenzen und Anreize setzen. Dieser Beitrag geht auf die rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekte der Gestaltung ein.

    Mehr...

    Es grenzt an ein Wunder. Doch der Gesetzgeber hat niedergelassene Kollegen, die nebenbei Notarzt fahren, tatsächlich von der Sozialversicherungspflicht befreit. Wer von der Neuerung sonst noch profitiert, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

    Mehr...
  • Wenn Unwetter schwere Schäden verursachen, kann das zur finanziellen Belastung werden. Denn: Hausrat ist in solchen Fällen nicht immer versichert. Für Schäden durch Naturereignisse ist ein besonderer Schutz nötig: Der sogenannte Elementarschutz.

    Mehr...
  • Die private Pflegeversicherung muss zumindest teilweise die Kosten für ein Hausnotrufsystem einer an Demenz erkrankten Versicherten übernehmen. Das hat das Sozialgericht Detmold in einem Urteil entschieden.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Berufshaftpflichtversicherung

    „Geldwerte Vorteile“ bei angestellten Ärzten

    Honorarärzte

    Seitdem der Bundesfinanzhof (BFH) 2007 entschied, dass die Übernahme der Beiträge einer angestellten Anwältin zu ihrer Berufshaftpflichtversicherung durch den Arbeitgeber lohnsteuerpflichtig ist, steht die Mitversicherung angestellter Ärzte in der Betriebshaftpflichtversicherung des Arbeitgebers im Fokus der Finanzverwaltungen.

    Mehr...

    Die plötzliche Arbeitsunfähigkeit eines Mitarbeiters kann auch den Arbeitgeber in große Not stürzen. Vor allem bei Spezialisten ist es wichtig, dass Praxis oder Klinik gegen den Ausfall abgesichert sind.

    Mehr...
  • Die gesetzliche Unfallversicherung muss nur die Kosten übernehmen, die tatsächlich durch einen Arbeitsunfall verursacht wurden. Kosmetische Folgebehandlungen gehören allerdings nicht dazu. Das hat das Landessozialgericht Baden-Württemberg in einem aktuellen Urteil festgestellt.

    Mehr...
  • Versicherer kann bei Zweifeln die Zahlung verweigern

    Diebstahl: Ohne Beweise bleiben Sie auf dem Schaden sitzen

    Die meisten Ärzte sind gegen Diebstahl oder Einbrüche versichert. Der Versicherer muss den Schaden aber nur ersetzen, wenn sich die Ansprüche beweisen lassen oder der angebliche Ablauf nachvollziehbar ist. Gibt es keine Zeugen oder Zweifel an der Darstellung, bleiben Sie vielleicht auf Ihrem Schaden sitzen.

    Mehr...
  • Kompetente Hilfe bei Finanzfragen

    Wie Ärzte den richtigen Berater finden

    Auf dem Markt der Berater für Mediziner tummeln sich eine Vielzahl von Wettbewerbern. Neben großen Unternehmungen wie z.B. MLP, Deutsche Ärzte Finanz, ASI usw. gibt es auch viele Einzelpersonen, die sich um Beratungsmandate von Ärzten und Zahnärzten bemühen. Sven-Olaf Lippke* erklärt, wie Heilberufler den passenden Berater finden.

    Mehr...
  • So wappnen Sie sich für unschöne Gerichtsverfahren

    Warum Rechtsschutz für Ärzte keine „Luxuspolice“ ist

    Krankenkassen, Versicherungen – ja selbst die eigenen Patienten sorgen immer wieder dafür, dass sich Ärzte vor Gericht verantworten müssen. Ein trauriger Befund. Doch zumindest lässt sich das Risiko hoher Prozesskosten minimieren.

    Mehr...