Mehr steuerliche Vorteile rausholen

Vorträge & Co.: Einträgliche und steuerfreie Nebenjobs für Ärzte

Wenn Sie als Arzt nebenberuflich Vorträge halten oder sich im Reha-Sport engagieren, ist das nicht nur eine sinnvolle Ergänzung des Arbeitslebens. Auch steuerlich sind solche Nebenjobs interessant. Denn gemeinnützige Zusatztätigkeiten sind bis zu 2.400 Euro im Jahr steuerfrei.

Gleich, wie viel in der Praxis zu tun ist: So mancher Arzt verspürt die Notwendigkeit, sich nebenbei zu engagieren und noch etwas anderes zu tun. Zum Beispiel den beruflichen Nachwuchs weiterzubilden oder aber als Einsatzarzt bei Großveranstaltungen für den Notfall da zu sein.

Ist der Nebenjob gemeinnützig, dürfen Sie dort bis zu 2.400 Euro pro Jahr steuerfrei dazuverdienen. Denn der Staat unterstützt gemeinnützige Körperschaften, die auf ehrenamtliche und niedrig entlohnte Helfer angewiesen sind. Voraussetzung für den Übungsleiterfreibetrag ist, dass Sie

•    eine begünstigte Tätigkeit ausüben,
•    sich nebenberuflich engagieren,
•    die Tätigkeit im Dienst oder Auftrag einer öffentlich-rechtlichen oder gemeinnützig anerkannten Körperschaft erbringen und
•    mit Ihrer Tätigkeit gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke fördern.

Die begünstigten Nebenjobs

Zu den begünstigten Tätigkeiten gehören ausschließlich Arbeiten innerhalb der Ausbildung, der Kunst oder der Pflege – zum Beispiel als

•    Sporttrainer und Mannschaftsbetreuer
•    Arzt im Rehabilitations-, Behinderten- und Coronarsport
•    Dozent an Volkshochschulen
•    Hochschullehrer bei Staatsprüfungen
•    Bereitschaftsbesetzung von Hausnotrufdiensten
•    Vormundschaft oder Ergänzungspflegschaft

Die Oberfinanzdirektion Frankfurt/Main hat außerdem festgelegt, dass alle folgende Tätigkeiten das Merkmal der „Pflege“ erfüllen und damit den Steuervorteil des Übungsleiterfreibetrags erhalten:

•    Rettungssanitäter und -schwimmer sowie Notärzte in Rettungs- und Krankentransportwagen sowie bei Großveranstaltungen

•    Einsatzkräfte der Berg-, Höhlen- und Wasserrettung, sofern Personenbergung im Vordergrund steht

•    Kriseninterventionspersonen (psychologische Soforthilfe für traumatisierte Opfer und deren Angehörige bei schweren oder tragischen Unfällen)

•    Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort

Ob eine Tätigkeit nebenberuflich ausgeübt wird oder nicht, richtet sich ausschließlich nach dem zeitlichen Umfang. Dieser darf nach Auffassung der Finanzverwaltung nicht mehr als ein Drittel der Vollzeitstelle ausmachen.

Sind Sie nebenberuflich bei einer öffentlichen oder gemeinnützigen Einrichtung angestellt, bleibt der Arbeitslohn bis zum Höchstbetrag von 2.400 Euro lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei. Diesen Freibetrag gibt es übrigens auch, wenn Sie die begünstigte Tätigkeit nur während eines Teils des Jahres ausüben. Allerdings sind mit dem Übungsleiterfreibetrag auch alle Werbungskosten im Zusammenhang mit solchen Nebenjobs abgegolten.

The following two tabs change content below.

Elter Constanze

Elter Constanze

Journalistin. Autorin. Moderatorin. bei Constanze Elter Steuern – leicht gemacht!

Expertin darin, Steuern in Worte zu fassen. In Hörfunk, Video und Print. Im Internet und in Büchern. Für Fach- und Schulbuchverlage und öffentliche Auftraggeber. Für Steuerkanzleien und Unternehmen.

Anzeige

Cyberattacke kann Arzt die Reputation kosten

Wenn Praxen zur Zielscheibe von Hacker-Angriffen werden, stehen Geld, Zeit und Patientendaten auf dem Spiel. Mehr
Author's imageAxel SchirpProduktmarketing bei HDI Vertriebs AG

Weitere Artikel zum Thema:

Aktion gilt für alle Neuwagen

VW-Aktionsangebote für Ärzte


IGeLn - aber richtig

Neuer Ratgeber für Ärzte


Buchtipp der Woche

Taschendolmetscher für Ärzte


Berufsunfähigkeit

Spezielle Versicherung für Ärzte


Neuer Service der apoBank

Existenzgründung: Online-Sprechstunde für Ärzte


Anzeige