Immobilien

Wertgutachten schützt vor bösen Überraschungen

Günstiges Wohneigentum ist bei den derzeit niedrigen Hypothekenzinsen stark gefragt. Aber wer Freude am Eigenheim haben möchte, sollte sich vor dem Erwerb unabhängigen Expertenrat suchen. 

„Bloß nicht kaufen wie gesehen“, warnt Siegfried Seifert, Fachmann für Immobilienbewertung beim TÜV Rheinland. Denn die Anschaffung einer gebrauchten Immobilie sei risikoreich. Verdeckte Mängel wie Schäden durch Feuchtigkeit oder unzureichende Wärmedämmung zögen hohe Instandsetzungskosten nach sich. „Darum ist es ratsam, vor dem Kauf einen unabhängigen Experten mit der Erstellung eines Wertgutachtens zu beauftragen“, sagt Seifert.

Wer ein solches Gutachten bestellt, sollte zunächst die Angebote unterschiedlicher Sachverständiger einholen. Allerdings rät Seifert zur Vorsicht, denn der Titel ‚Sachverständiger‘ sei rechtlich nicht geschützt. „Generell sollten Hauskäufer einen Gutachter immer nach seiner Qualifikation fragen und einen zertifizierten oder öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen bevorzugen“, empfiehlt der Fachmann für Immobilienbewertung.

A&W-Tipp
Verzichten Sie vor dem Kauf einer Immobilie nicht auf ein Gutachten. Neben der Sicherheit, dass Sie nicht die „Katze im Sack“ kaufen, ist das Gutachten auch eine ideale Grundlage für die Verhandlungen mit Banken.

Anzeige

Schlichtungsverfahren: Im Rückblick sieht alles anders aus

Schlichtungsverfahren können helfen, Streitigkeiten zwischen Arzt und Patient gemeinsam und gütlich zu lösen. Die Schlichtungsstelle soll hierbei in der Position eines neutralen Dritten auftreten, ... Mehr
Author's imageAxel SchirpProduktmarketing bei HDI Vertriebs AG

Weitere Artikel zum Thema:

Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Online-Verdienstrechner

Online-Verdienstrechner für Niedergelassene


IGeLn - aber richtig

Neuer Ratgeber für Ärzte



Anzeige