Der ungewollte Stillstand

Wie Sie Systemausfälle in der Arztpraxis vermeiden können

Montagmorgen, die Sprechstunde hat gerade begonnen, die ersten Patienten sitzen bereits im Wartezimmer und ganz plötzlich fällt die EDV-Anlage aus. Ein Horrorszenario. Da ist gut dran, wer sich vorsorglich für ein Sicherheitskonzept ausgesprochen hat. Denn die regelmäßige Sicherung aller Daten hat oberste Priorität.

Die Bedeutung der Technik im Arbeitsalltag wird meist erst dann schmerzhaft bewusst, wenn sie nicht mehr zur Verfügung steht, z. B. bei einem Systemausfall. Zwar nimmt die Anzahl solcher Zwischenfälle insgesamt gesehen ab, allerdings wächst gleichzeitig das Datenvolumen, das verloren geht – und damit auch die finanziellen Verluste. Eine aktuelle Umfrage von EMC – Data Protection zeigt auf: 56 Prozent der deutschen Unternehmen verzeichneten im vergangenen Jahr Datenverluste oder Ausfallzeiten. Als häufigste Ursachen für einen Systemausfall wurden dabei genannt:

  1. Hardware-Defekte (56 Prozent)
  2. Stromausfall (39 Prozent)
  3. Software-Fehler (32 Prozent)
  4. Anwenderfehler (28 Prozent)
  5. Beschädigte Dateien (23 Prozent)
  6. Physikalische Sicherheit, z.B. Gerätediebstahl oder Geräteverlust (21 Prozent)
  7. Sicherheitsvorfälle, z.B. Malware oder Hacker-Angriffe (20 Prozent)
  8. Verlust der Backup-Stromversorgung (19 Prozent)
  9. Fehler beim Service- oder Cloud-Provider (14 Prozent)
  10. Sabotage durch Mitarbeiter (13 Prozent)

Im besten Fall ist ein Ausfall der IT-Technik nur lästig, da sie zu Mehrarbeit in der Organisation des Tagesablaufes führt. Jedoch können sie auch schwerwiegendere Folgen haben. Auf Praxiscomputern wird eine Vielzahl von wertvollen Daten aufbewahrt, davon viele mit direktem Patientenbezug. Der Verlust dieser Daten gleicht einer Katastrophe.

Um das Risiko eines Datenverlustes zu minimieren, empfiehlt sich eine regelmäßige und automatische Sicherung im laufenden Betrieb, z. B. alle 15 Minuten. Hierfür benötigt es eine zuverlässige Backup-Lösung. Im Ernstfall muss sichergestellt werden, dass alle durch den Systemausfall verlorengegangenen Daten wieder vollständig hergestellt werden können. Bei einem Serverausfall sollte zudem binnen weniger Minuten ein Notfallsystem gestartet werden, so dass der Praxisbetrieb ungehindert weiterlaufen kann. Wichtige Maßnahme zum Schutz vor finanziellen Einbußen, Regressen und Zeitverlust.

Für maximale Kompatibilität bieten erste Hersteller von Praxis-EDV eigene Backup-Lösungen an, z. B. die MEDISTAR Backup Solution by StorageCraft. Der Vorteil: Patientendaten, Behandlungsdokumentationen und Sicherheitszertifikate müssen nicht an einen dritten externen Dienstleister weitergegeben werden. Die Überwachung der Datensicherung kann hier online unterstützend durch den vertrauten Vertriebs- und Servicepartner erfolgen. Dadurch werden Zeit- und Arbeitsaufwand erheblich verkleinert. Darüber hinaus werden Fehler bei der Datensicherung automatisch dem technischen Support der Praxis-EDV gemeldet und können dadurch schneller behoben werden.

Beim Thema Datensicherheit sind die Auswirkungen von Fehlern gravierend. Die Zuverlässigkeit des praxiseigenen Backup-Konzepts sollte deshalb regelmäßig auf Herz und Nieren geprüft werden. Dabei sollten wesentliche Aspekte der Praxis-IT geprüft werden, um gegebenenfalls vorhandene Schwachstellen offenzulegen. Nur so können Sicherheitsrisiken erkannt und beseitigt werden.

The following two tabs change content below.

Jürgen Veit

Jürgen Veit

Leiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Jürgen Veit ist bei der CompuGroup Medical Deutschland AG für die Kommunikation D-A-CH verantwortlich. Der Kommunikationswirt war vorher rund 25 Jahre in führenden Funktionen in internationalen Kommunikationsagenturen tätig.

FeedbackSenden
Anzeige

KoCoBox MED+: Das Tor zu einer neuen Welt

Der Konnektor sorgt dafür, dass AIS, KIS, ZIS u.v.m. beim Einsatz der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) sicher in die zentrale Telematikinfrastruktur des Gesundheitswesens eingebunden sind. Als e... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Arztinformationssysteme

Arztpraxis analog? Unvorstellbar!


Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Online-Verdienstrechner

Online-Verdienstrechner für Niedergelassene


Steuermonitor

Vermeiden Sie Schenkungssteuer!


Anzeige
Drucken