Aktuelles aus der Forschung

COVID-19: Nanobodies als Hoffnungsträger

Die Forschung nach Medikamenten gegen eine SARS-CoV-2-Infektion läuft weltweit auf Hochtouren. Obwohl die Europäische Kommission dem Virostatikum Remdesivir eine bedingte Zulassung erteilt hat, sind die positiven Effekte der Behandlung umstritten.

Ein weiterer Ansatz sind antivirale Antikörper, die jedoch aufwendig herzustellen und relativ teuer sind. US-amerikanische Wissenschaftler haben jetzt sogenannte Nanobodies als vielversprechende Alternative identifiziert. Dabei handelt es sich um Antikörperfragmente, die ähnlich wie herkömmliche Antikörper an bestimmte Strukturen des Spike-Proteins von SARS-CoV-2 binden und die Viren so neutralisieren. Aufgrund ihrer geringeren Größe dringen sie allerdings besser ins Gewebe ein.

In einer aktuellen Studie infizierte die Gruppe um Sham Nambulli von der University of Pittsburgh Goldhamster mit SARS-CoV-2. Sechs Stunden später wurden den Tieren Nanobodies in Form eines Nasensprays oder einer Inhalation (PiN-21) verabreicht. Während Tiere in der Placebogruppe bis zu 16 Prozent Gewicht verloren und eine für COVID-19 typische Lungenentzündung entwickelten, nahmen Hamster unter PiN-21 nicht ab und die Viruslast in Atemwegen und Lungen sank bis zum fünften Tag um das 10.000- bis Millionenfache. Zudem kam es in der Verumgruppe zu deutlich weniger Entzündungen, Ödemen, Blutungen oder Vernarbungen.

(Nambulli S et al. Sci Adv 2021;7(22):eabh0319)

Anzeige

So organisieren Sie Covid-Impfungen in Ihrer Hausarztpraxis (inkl. kostenlosem Praxisratgeber)

Die Impfkampagnen gegen das Coronavirus in Deutschland laufen. Wurde zuerst nur in speziellen Impfzentren geimpft, wird die Durchführung der Covid-Impfungen nun immer mehr in die Hausarztpraxen verle... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Weitere Artikel zum Thema:

Wissenschaftliches Institut der AOK

Lange Fehlzeiten von Beschäftigten nach Krankenhausbehandlung wegen Covid-19


Klinische Studie

Blutdrucksenker bei COVID-19: Pausieren kann Genesung beschleunigen


Impfstoffnamen und Anzahl der benötigten Dosen angeben

Bestellung von COVID-19-Impfstoff durch Praxen ab sofort impfstoffspezifisch


Steuer in der Pandemie

Kindergeld: Corona-Kinderbonus ist steuerfrei


WHO-Analyse weltweiter Fälle

COVID-19: Ansteckungsgefahr bei medizinischem Personal besonders hoch