Icon Navigation öffnen

Robustes Depot für alle ökonomischen Wetter: So geht’s

von A&W Online

Dividende
Foto: studio_v-zwoelf - stock.adobe.com

Ein robustes Portfolio, das mit unterschiedlichen wirtschaftlichen Szenarien klarkommt, braucht einen gesunden Mix aus offensiven und defensiven Elementen. Das bedeutet, eine Mischung von Anlageklassen, die einerseits bei Wachstum und sinkender Geldentwertung (Sonnenschein) gut abschneiden und andererseits mit Rezession oder Inflation (Regen/Sturm) zurechtkommen.

Diese Kombination führt dazu, dass ein solches Portfolio in guten Zeiten etwas schlechter abschneidet als ein chancenorientiertes Depot. Im Gegenzug verliert es in stürmischen Zeiten weniger an Wert.

Der hier präsentierte Vorschlag setzt zu 60 Prozent auf Anlageklassen, die von Wachstum und zurückgehender Inflation (Disinflation) profitieren. Dies sind Aktien und Hochzinsanleihen.

40 Prozent des Depots sind für Asset Classes reserviert, die in kritischen Zeiten Stärke zeigen. Dazu gehören für den Fall einer anziehenden Geldentwertung Gold sowie inflationsgeschützte Anleihen (25 Prozent).

Langlaufende Staatsanleihen und Liquidität stützen das Depot mit insgesamt 15 Prozent für den Fall einer Rezession oder bei deflationären Tendenzen.

WachstumRezessionInflationDisflation
Aktien50 %+++– –++++
Hochzins-Anleihen10 %++/+++-/–++
Staatsanleihen, langlaufend10 %o+++– –++
Inflationsgesch. Staatsanleihen15 %o+++
Gold10 %o+/-++
Liquidität5 %o+– –+

Autor: Jürgen Lutz

Anzeige

Umsatzrechner für die Arztpraxis – objektiv, transparent und individuell

Terminausfälle, kurzfristige Absagen oder Verschiebungen und die Bindung von Ressourcen am Telefon sind die häufigsten Ärgernisse und Kostenpunkte für Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen. Digi... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib
Login erfolgreich

Sie haben Sich erfolgreich bei arzt-wirtschaft.de angemeldet!

×