Geldanlagen

  • Auch im kommenden Jahr werden die Zinsen extrem niedrig bleiben. Deshalb müssen Anleger, um noch Erträge zu erzielen, Sachwertinvestments in ihrem Portfolio berücksichtigen.

    Mehr...
  • Nachdem die Kryptowährungen in der Pandemiekrise zunächst gar nicht gut aussahen, haben sie jetzt kräftig aufgeholt. Der Absturz ist wettgemacht, ein gutes Plus geschafft. Also ähnlich wie beim Gold? Nein, die beiden Assets haben nichts miteinander zu tun – und das ist ein großes Plus für Bitcoin & Co.

    Mehr...
  • Arzt am Computer

    Terminausfälle, kurzfristige Absagen oder Verschiebungen und die Bindung von Ressourcen am Telefon sind die häufigsten Ärgernisse und Kostenpunkte für Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen. Digitale Lösungen, wie zum Beispiel der digitale Terminmanagementservice von Doctolib, helfen Kosten zu reduzieren und Kapazitäten für relevante Aufgaben zu schaffen.

    Mehr...

    Dass es auf Ersparnisse keine Zinsen mehr gibt, daran dürften sich die meisten Bankkunden inzwischen gewöhnt haben. Doch immer mehr Institute belasten hohe Guthaben mit Negativzinsen. So nun auch die Direktbank ING.

    Mehr...
  • Gurus oder Crashpropheten kennt man aus Funk und Fernsehen. Sie suggerieren hohe Kompetenz und strahlen Vertrauen aus. Meist gehen sie aus selbst entwickelten Prognosen hervor. Sie leben vom Geschäftsmodell Angst oder „das haben wir kommen sehen”. Oft liegen sie falsch, selten mal richtig. Geld verdienen sie immer häufiger mit eigenen Fonds.

    Mehr...
  • Manchmal bekommt man etwas geschenkt. Zum Beispiel vermögenswirksame Leistungen, die der Arbeitgeber zahlt, und die staatliche Arbeitnehmersparzulage. Beides ist dazu gedacht, den Vermögensaufbau der Menschen hierzulande zu fördern. Doch nicht alle nutzen die Chance. Und wer sie nutzt, setzt sie oft ineffizient ein.

    Mehr...
  • Interview mit Klaus Niedermeier, Leiter Investment Research bei der apoBank

    Ist an den Kapitalmärkten die Corona-Krise schon vorbei? Was Anleger jetzt beachten müssen

    Klaus Niedermeier

    Die aktuelle Phase an den Kapitalmärkten ist spannend: Einerseits haben sich die Märkte von dem Corona-Schock weitestgehend erholt, andererseits herrscht wieder erhebliche Unsicherheit wegen der möglichen zweiten Welle. In Bezug auf die langfristigen wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie sind ebenfalls noch viele Fragen offen. Was das alles für Anleger bedeutet, erklärt Klaus Niedermeier, Leiter Investment Research bei der apoBank, im exklusiven Interview.

    Mehr...

    Während des Lockdowns scheint das Interesse der Deutschen an der Geldanlage erwacht zu sein. Doch ganz einfach ist das Investieren in Fonds oder ETFs nicht. Worauf es dabei zu achten gilt.

    Mehr...
  • Wer Wertpapiere an der Börse verkauft, muss daraus realisierte Gewinne versteuern. Anleger können unter bestimmten Voraussetzungen realisierte Verluste gegenrechnen lassen. Was Sie dazu wissen müssen.

    Mehr...
  • Gastbeitrag von Dr. Andreas Schyra

    Anleihen – Free Lunch am Corporate Bond Markt

    Der Sekundärmarkt für Corporate Bonds ist immer noch durch ausgeweitete Spreads beeinträchtigt. Diese sind im Vergleich zu den Risikoaufschlägen vor dem Ausbruch der Covid-19-Krise deutlich höher. Anleger können dieses Phänomen des Underpricings von Corporate Bonds ausnutzen, um über Anleiheinvestitionen und Zeichnungen von Neuemissionen einen risikolosen Profit zu machen.

    Mehr...
  • Gastbeitrag von Rolf Ehlhardt

    Aktien – Es ist eine Milchmädchen-Hausse

    Viele Anleger verfolgen die Kurse ungläubig. Ein Blick auf die Kursentwicklung seit Silvester lässt nicht erahnen, dass gerade der größte Wirtschaftseinbruch der Nachkriegsgeschichte hinter uns liegt.

    Mehr...
  • Gastbeitrag von Franz Josef Schwarzenböck

    Konjunktur- und Rettungsprogramme: Rettung auf Kosten der Sparer?

    Billionenschwere Konjunktur- und Rettungsprogramme der Staaten und Notenbanken treiben die Aktienmärkte. Die Geldschwemme hilft kurzfristig, kann auf lange Sicht aber zu unerwünschten Nebenwirkungen führen.

    Mehr...