Praxisverkauf

  • Der ATOS-Verbund bietet sich Orthopäden, die ihre Praxisnachfolge regeln wollen, als Partner an. Zum Angebot gehören u.a. attraktive Optionen wie die weitere Beschäftigung in der Praxis sowie Entlastung bei Administration, Personal und Einkauf. Dr. med. Günter Rosbach, Sektion Gelenkchirurgie am DRK in Dietz/Lahn, ist erfolgreich eine ensprechende Kooperation mit dem ATOS-Verbund eingegangen und berichtet im folgenden Interview über seine Erfahrungen.

    Mehr...
  • Schwere Erkrankung, Tod oder kein Nachfolger – für eine Praxisaufgabe gibt es viele Gründe. Für alle möglichen Fälle gilt: Eine vorausschauende Planung hilft, die vertraglichen, steuerlichen und (berufs-)rechtlichen Aspekte auszubalancieren.

    Mehr...
  • Arzt am Computer

    Terminausfälle, kurzfristige Absagen oder Verschiebungen und die Bindung von Ressourcen am Telefon sind die häufigsten Ärgernisse und Kostenpunkte für Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen. Digitale Lösungen, wie zum Beispiel der digitale Terminmanagementservice von Doctolib, helfen Kosten zu reduzieren und Kapazitäten für relevante Aufgaben zu schaffen.

    Mehr...

    Die ambulante Gesundheitsversorgung steht in Deutschland vor einem Generationswechsel bei Ärzten, Zahnärzten und Apothekern. Aber auch die stationäre Versorgung buhlt um den Nachwuchs.

    Mehr...
  • Spätestens, wenn der Arzt in Rente gehen will oder sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr dem belastenden Praxisalltag aussetzen will, muss er sich intensiv mit dem Praxisverkauf befassen. Besser wäre es, er würde die Thematik schon mindestens zwei Jahre vor dem geplanten Abgabezeitpunkt in Angriff nehmen.

    Mehr...
  • Wer als Arzt sein Lebenswerk noch gewinnbringend losschlagen will, muss professionell vorgehen. Unsere Checkliste zeigt, was beim Praxisverkauf wirklich wichtig ist.

    Mehr...
  • Wird es den Hausarzt, Frauenarzt, Orthopäden oder Hautarzt in der Nähe demnächst noch geben? Das ist eine berechtigte Frage, wenn man sich ansieht, wie viele Ärztinnen und Ärzte derzeit ihre Praxis abgeben wollen und wie viele in eine Praxis einsteigen wollen.

    Mehr...
  • So vermeiden Sie Fehler und optimieren den Preis bei der Praxisveräußerung

    5 Punkte, die Ärzte bei der Bewertung ihrer Praxis in jedem Fall beachten sollten

    Geht es um die Bewertung einer Praxis oder Zahnarztpraxis, können falsche Entscheidungen für den bisherigen Praxisinhaber schwere finanzielle und steuerrechtliche Folgen haben. Prof. Dr. Johann Knollmann, Rechtsanwalt/Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht, hilft Ärzten mit dem folgenden Beitrag dabei, entsprechende Fehler zu vermeiden.

    Mehr...
  • Rückt der Ruhestand näher, wird in vielen Arztfamilien die Praxisnachfolge plötzlich zum zentralen Thema. Vor allem dann, wenn eines der Kinder Medizin studiert hat und nun die Praxis übernehmen möchte. Weil hier nicht nur Fakten, sondern auch Emotionen eine große Rolle spielen, ist eine gut durchdachte Übergabe entscheidend für den weiteren Erfolg der Arztpraxis.

    Mehr...
  • André Bernert ist Geschäftsführer der Medical Management Partner und seit 2001 Arzt- und Zahnarztpraxis-Experte. Im folgenden Beitrag gibt er niedergelassenen Ärzten und Ärztinnen wichtige Tipps, die ihnen dabei helfen können, ihre Praxis erfolgreich zu verkaufen.

    Mehr...
  • Seit 2017 gibt es für Dermatologen und Plastische Chirurgen nun die Lösung der „sanften Nachfolge“ über die Aufnahme in ein MVZ-Praxennetzwerk, mit dem Ziel die Praxen bei jedem Schritt intensiv zu unterstützen. Über die Funktion und die Vorteile dieses Konzepts sprachen wir mit Dr. Markus Steinert (MVZ skin + more, Biberach an der Riß), einer der Mitbegründer der Praxisgruppe.

    Mehr...