Icon Navigation öffnen

Mitarbeiter halten: Werden Sie als Arbeitgeber einzigartig!

von A&W Online

Schild mit der Aufschrift Bester Arbeitgeber
Foto: Michail Petrov - stock.adobe.com

Im vierten Teil unserer Serie „So binden Sie Ihre engagierten Mitarbeiter langfristig an Ihre Praxis“ verrät Ihnen Betriebswirt und Praxisberater Wolfgang Apel* wie man als Arbeitgeber überdurchschnittlich attraktiv wird.

Für Arztpraxen aller Branchen wird es immer schwieriger, kompetentes Personal zu finden. Umso schlimmer ist es, wenn qualifizierte Fachkräfte die Praxis verlassen: Mit dem Verlust von guten Mitarbeitern geht auch immer ein Verlust von Wissen einher. Zudem muss neues Personal nicht nur gefunden, sondern auch eingearbeitet werden. Das kostet Zeit, Geld und Nerven.

Den Mitarbeitern mehr Identifikation mit der Arztpraxis bieten

Haben Sie sich einmal gefragt, was Ihre Praxis ausmacht? Klar ist, dass wirklich kompetente MFA oder ZFA auf dem aktuellen Markt die Wahl haben, in welcher Praxis sie arbeiten möchten. Eine klare Positionierung macht Sie nicht nur für passende Bewerber attraktiv, sondern bindet auch Ihre bestehenden Mitarbeiter an Ihre Praxis.

Ausschlaggebend ist dabei, dass eine Positionierung nicht nur auf dem Papier erarbeitet, sondern vor allem im Alltag gelebt wird. Ihre Mitarbeiter – und nebenbei bemerkt, auch Ihre Patienten! – sollten wissen, wofür Ihre Praxis steht und welche Werte Sie vertreten. Ebenso ist es ratsam, bereits im Vorstellungsgespräch zu überprüfen, ob Bewerber sich mit Ihren Werten identifizieren können und zum Team passen.

Wie eine solche Positionierung aussehen kann, zeigt eine orthopädische Praxis, die wir betreuen. Der Orthopäde ist selbst sehr sportlich und hat es sich zum Anliegen gemacht, gegen Rückenschmerzen, die vorrangig durch zu wenig Bewegung und falsche Ernährung ausgelöst werden, vorzugehen. Diese persönlichen Werte spürt man in der gesamten Praxis vom Slogan „Wir sorgen für Bewegung“ bis zu den sportlichen Team-Events: Und das gesamte sportliche Team ist gerne in der Praxis tätig, weil sie vollkommen hinter den Werten stehen.

Eine Zahnarztpraxis, die wir bei ihrer Positionierung begleiteten, geht einen ganz anderen Weg: Sie präsentieren sich als Superheldinnen-Team und zeigen ihre persönlichen Superkräfte mit passenden Illustrationen auf der Website. Was für manche nun vielleicht zu besonders erscheinen mag, ist für die Mitarbeiter genau der Grund, wieso sie sich für diese Praxis entscheiden und gerne bleiben.

Wie Ihre Positionierung aussieht, ob Sie diese eher auf fachliche oder persönliche Merkmale ausrichten und wie weit Sie dabei gehen, ist ganz Ihnen überlassen. Entscheidend ist, dass Sie Ihren Mitarbeitern überhaupt etwas bieten, womit Sie sich identifizieren können.

Die Zukunft der Praxis im Blick behalten

Neben der gegenwärtigen Identifikation mit der Praxis ist es auch wichtig, die Zukunft im Blick zu haben. Denn um sich Ihnen verbunden zu fühlen, wollen Ihre Mitarbeiter auch wissen, wie die Praxis sich zukünftig entwickeln wird.

Insbesondere bei anstehenden Veränderungen ist die Kommunikation mit Ihren Mitarbeitern entscheidend: Binden Sie sie frühzeitig in laufende Prozesse ein und geben Sie ihnen so die Möglichkeit, sich mit der Praxis gemeinsam zu verändern. Ideal dafür geeignet ist ein gemeinsames Praxisjahresziel, an dem alle Mitarbeiter als Team arbeiten und so der angestrebten Zukunftsvision gemeinsam näherkommen.

Mitarbeiter bei der Entwicklung der Praxis mitnehmen

Für Mitarbeiter kann es beispielsweise erschreckend sein, wenn eine Praxis sich plötzlich auf Wachstum ausrichtet. Denn vielleicht sind sie gerade gerne in dieser Praxis, weil sie die familiäre Atmosphäre und das kleine Team schätzen. Im Wandel kann es passieren, dass sie sich nicht mehr mit der Praxis identifizieren und sie verlassen.

Indem Sie Ihre Mitarbeiter in Ihre Zukunftspläne einweihen, machen Sie sie zu einem Teil davon. Suchen Sie das Gespräch und kommunizieren Sie offen, wie Sie sich die Praxis in drei, fünf oder zehn Jahren vorstellen. Eine gemeinsame Vision schweißt sie zusammen und bindet Ihre Mitarbeiter an die Praxis.

Wolfgang Apel

Foto: privat

*Über den Autor:

Wolfgang Apel ist Betriebswirt und seit 17 Jahren als Praxisberater tätig. Er veröffentlicht regelmäßig den Podcast „Unternehmen Arztpraxis“. Gemeinsam mit dem Team der MediKom Consulting GmbH unterstützt er Arztpraxen aller Fachrichtungen, die mehr erreichen wollen: mehr Lebensqualität, mehr Wirtschaftlichkeit und mehr Zufriedenheit.

 

Weitere Ratgeber aus der neuen Serie:

Anzeige

Kostenfreie Online-Fortbildung – exklusiv für MFA/ZFA & Praxismanager

MFA und Praxismanager bilden den Grundstein jeder Praxis – ohne sie würde der Praxisalltag nicht funktionieren. Doch im geschäftigen Praxisalltag kann es vorkommen, dass wenig Zeit für die indivi... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib
Login erfolgreich

Sie haben Sich erfolgreich bei arzt-wirtschaft.de angemeldet!

×