Arzt & Kapital

  • Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex, der die Wertentwicklung der 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen, die an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet sind, abbildet. Unsere Infografik zeigt die zehn Unternehmen mit der höchsten Dividende 2017 und im Vergleich dazu die 2016 ausgeschüttete Zahlung.

    Mehr...
  • Für die einen ist es Kaffeesatz-Leserei, für die anderen eine seriöse Anlagestrategie: Die Charttechnik bzw. die technische Analyse sind unter Investoren seit Jahrzehnten umstritten. Wir erklären, wie sie funktioniert und was wirklich dran ist.

    Mehr...
  • Gemeinschaftspraxis

    Viele Praxisinhaber haben Probleme einen Nachfolger zu finden. Zugleich steigt die Zahl angestellter Ärzte kontinuierlich an. Der folgende Beitrag analysiert die Entwicklung.

    Mehr...

    Auch Ärzte haben die Möglichkeit, Fördermittel in Anspruch zu nehmen. Dafür muss man allerdings erst einmal durchblicken. Und das ist gar nicht so einfach: Mehr als 3.000 Förderprogramme gibt es europaweit derzeit für Unternehmer. Der folgende Beitrag verschafft Ihnen einen ersten Überblick.

    Mehr...
  • Sozialversicherungsbeiträge müssen gezahlt werden

    Eine Pflegekraft im Pflegeheim ist nicht selbstständig

    Selbstständig oder angestellt? Bei einer Pflegekraft in einem Pflegeheim sind die Voraussetzungen für Selbstständigkeit häufig nicht erfüllt. So auch in einem Fall vor dem Hessischen Landessozialgericht.

    Mehr...
  • Falsche Beratung, zu hohe Kreditgebühren oder unterdurchschnittliche Sparzinsen – sehen sich Kunden privater Banken geschädigt, können sie einen Ombudsmann aufsuchen. So sparen sie sich Gerichtskosten.

    Mehr...
  • Regressanspruch

    Ein aktueller Fall zeigt deutlich, dass die eigene Berufshaftpflichtversicherung auch für angestellte Ärzte in der Aus- bzw. Weiterbildung unverzichtbar ist. Denn über die Berufshaftpflichtversicherung ist neben der Entschädigung berechtigter auch die Abwehr unberechtigter Ansprüche versichert.

    Mehr...

    Der Dax klettert nach oben – oder stürzt in die Tiefe. Geld vermehrt sich, oder es wird weniger. Vielen Sparern erschließt sich diese Welt kaum. Doch Geld in Aktien anzulegen ist kein Hexenwerk.

    Mehr...
  • Was Sie tun müssen, um die Steuerfreiheit zu erreichen

    Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Pauschale Zuschlagszahlung ist nicht steuerfrei

    Wenn Arbeitnehmer von ihrem Arbeitgeber Lohnzuschläge für Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeit erhalten, können diese häufig lohnsteuerfrei belassen werden. Voraussetzung hierfür ist aber, dass die Zuschläge neben dem Grundlohn fließen.

    Mehr...
  • Gegen unberechtigte Kritik im Internet können Ärzte sich zur Wehr setzen. Kommentare zum Thema Behandlungskosten müssen sie allerdings hinnehmen. Äußerungen, die sich um Honorarforderungen drehen, werden nicht als Verletzung des allgemeinen Persönlich­keits­rechts gewertet.

    Mehr...
  • Immer mehr Ärzte haben Angst, dass ihr Geld im Alter nicht reicht, um den bisherigen Lebensstandard zu halten. Tatsächlich ist die Sorge nicht unbegründet: Laut einer aktuellen Studie droht sogar jedem 15. Akademiker die Altersarmut.

    Mehr...
  • Interview mit Katrin Lisok, Bayerische Vermögen AG in Kiel

    „Hohe Staatsschulden zehren an der Altersvorsorge“

    Versicherungen und gesetzliche Renten reichen für einen finanziell entspannten Ruhestand heute leider nicht mehr aus. Warum das so ist und welche Folgen das für Privatanleger hat, erklärt Katrin Lisok, Bayerische Vermögen AG in Kiel im folgenden Interview.

    Mehr...