Praxis

  • Wie aus dem Sonderfall ein Glücksfall werden kann

    Homeoffice: Wie MFAs die Praxis von Zuhause aus unterstützen können

    Arbeiten im Homeoffice, wo immer es möglich ist – so lautet ein dringender Appell aus der Politik an alle Arbeitgeber und -nehmer in Deutschland. In Arztpraxen ist das leider unmöglich – oder? Das PKV Institut hat nachgefragt und festgestellt: Die meisten MFAs (und ZFAs), die das Arbeiten von extern ausprobiert haben, können ihm viel Gutes abgewinnen. Und auch Praxen und Patienten profitieren.

    Mehr...
  • Wo sich junge Ärztinnen und Ärzte niederlassen

    Praxisgründung: Förderung für Landärzte zeigt allmählich Wirkung

    Seit Jahren wird der Mangel an niedergelassenen Ärzten und Ärztinnen in ländlichen Regionen beklagt. Förderprogramme sollen die Niederlassung auf dem Land für junge Mediziner attraktiver machen und so das Praxissterben stoppen. Wie eine aktuelle Analyse der ApoBank zeigt, werden die Angebote durchaus angenommen, allerdings nicht im erhofften Ausmaß.

    Mehr...
  • In Kooperation mit
    Digitale Gesundheitsanwendungen

    Wartezeit für Physiotherapie durch digitale Therapie überbrücken

    Patient, der über eine App eine Physiotherapie macht

    In der Behandlung unspezifischer Schmerzen in Rücken, Knie oder Hüfte sowie bei Arthrose empfiehlt sich in vielen Fällen eine Physiotherapie. Die Wartezeit bis zum Beginn einer physiotherapeutischen Behandlung beträgt jedoch oft mehrere Wochen. Mithilfe eines digitalen therapeutischen Trainingsprogramms wie der Vivira App können Betroffene unmittelbar mit einer Bewegungstherapie beginnen und schon vor Beginn der Physiotherapie durch Eigenübungen die Reduktion ihrer Schmerzen unterstützen.

    Mehr...

    Häusliche und/oder sexualisierte Gewalt kommt in allen Gesellschaftsschichten, Altersklassen und Kulturen vor. Ärztinnen und Ärzte sehen die Anzeichen meist zuerst – und sind nicht selten mit einer Mauer des Schweigens konfrontiert. Was sie tun können, um Patientinnen und Patienten zu helfen.

    Mehr...
  • Zum Jahresanfang ändern sich traditionell die Rechengrößen in der Sozialversicherung. Darüber hinaus haben in diesem Jahr auch Anmeldeverfahren geändert. Was Ärzte als Arbeitgeber jetzt bei ihrer Lohnbuchhaltung beachten müssen.

    Mehr...
  • Die Probezeit dient dem gegenseitigen Kennenlernen, kann aber bei längerer Krankheit oder Quarantäne zu kurz bemessen sein. Wie Ärztinnen und Ärzte sich behelfen können, ohne sich schon festzulegen.

    Mehr...
  • In Kooperation mit
    Inklusive Abrechnungsbeispielen

    NEU: Praxisratgeber zur Abrechnung der Videosprechstunde

    Arzt bei der Videosprechstunde

    Die Videosprechstunde erfreut sich nicht nur bei PatientInnen immer größerer Beliebtheit. Jedoch gibt es immer noch Unklarheiten, wie die Videosprechstunde abgerechnet werden kann. Im neuen Praxisratgeber von Doctolib „Abrechnung der Videosprechstunde – Gekonnt einsetzen, korrekt abrechnen” werden Ihre Fragen zu diesem Thema beantwortet.

    Mehr...

    Nur selten erscheinen beide Elternteile mit dem Kind in der Sprechstunde. Für den Arzt ein Dilemma, denn: Dürfen Mutter oder Vater allein bestimmen? Und was, wenn sie eine sinnvolle oder sogar dringend erforderliche Behandlung ablehnen? Wie Ärzte das Arzt-Eltern-Kind-Verhältnis korrekt gestalten.

    Mehr...
  • Für viele Ärzte und Zahnärzte, die eine Praxis verkaufen oder übernehmen wollen, sind Bewertung und Findung des Transferpreises ein Buch mit sieben Siegeln. Wir erklären, worauf es bei der Praxiswertermittlung wirklich ankommt und was sie von der Preisberechnung bei einem normalen Unternehmen unterscheidet.

    Mehr...
  • Frauen führen Arztpraxen oft besser als Männer und sind auch wirtschaftlich erfolgreicher, davon ist André Bernert, Geschäftsführer der Medical Management Partner, überzeugt. Warum das so ist, hat er  in einem Gastbeitrag erklärt. Im folgenden Interview beantwortet der Arzt- und Zahnarztpraxis-Experte die Fragen, die uns dazu erreicht haben. 

    Mehr...
  • Das Geschäft der Berater und Coaches boomt. Experten berichten von einer Zunahme an Angeboten. Viele sind unproblematisch, doch einige Lebensberater hauen Menschen übers Ohr.

    Mehr...
  • Praxisveräußerungsverträge sind ausgesprochen komplexe Konstrukte, da in ihnen gleichsam zivil-, berufs-, zulassungs-, steuer-, verwaltungs- und strafrechtliche Besonderheiten berücksichtigt werden müssen. Unsere Checkliste Praxisverkauf hilft Ihnen dabei.

    Mehr...